Kraftvoll zubeißen, genussvolles Essen und ein strahlendes Lächeln bis ins hohe Alter 


Unsere Zähne müssen im Laufe eines Lebens viel leisten. Wir brauchen sie ein Leben lang um die Speisen zu zerkleinern, zum Sprechen und nicht zuletzt für die Ästhetik.

Zähne können auch viel Schmerz verursachen, was die meisten von uns schon einmal erlebt haben. Daher ist es besonders wichtig auf seine Zähne zu achten und sie richtig zu pflegen. Man weiß heute, dass Erkrankungen der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates stark von der täglichen Mundhygiene abhängig sind.

Der Slogan „Gesund beginnt im Mund“ ist sehr ernst zu nehmen. In den letzten 20 Jahren wurde dem Thema „Parodontitis“ (im Volksmund Parodontose – Erkrankung des Zahnhalteapparates) in Zusammenhang mit systemischen Erkrankungen, wie z.B. Diabetes und Herz- Kreislauferkrankungen, viel Aufmerksamkeit gewidmet. Es konnte dadurch nachgewiesen werden, dass Parodontitis die Allgemeingesundheit maßgeblich beeinflusst. Daher müssen wir gesunde Verhältnisse im Mund schaffen, um so unsere persönliche Gesundheitssituation zu verbessern.

Erkrankungen im Mund, wie Karies, Zahnfleischentzündungen oder Entzündungen des Zahnhalteapparates, entstehen meist durch bakteriellen Zahnbelag (Biofilm).

Implantate können für viele Menschen die Lebensqualität sehr verbessern. Doch auch in diesem Bereich kann der Segen zum Fluch werden. Wenn das Implantat nicht gut gereinigt wird, kann es zu einer Entzündung kommen (Periimplantitis) und im schlimmsten Fall muss das Implantat wieder entfernt werden.

Wer glaubt, dass das Problem Zähne mit einer Prothese erledigt ist, der irrt. Auch die „Dritten“ müssen gepflegt werden. Beläge und Zahnstein bilden sich auch auf den Prothesen und können zu schmerzhaften Druckstellen führen. Studien haben gezeigt, dass beim Tragen von nicht gereinigten Prothesen in der Nacht ein 2 bis 3-fach erhöhtes Risiko besteht an einer Lungenentzündung zu erkranken. Daher ist es unbedingt notwendig die Prothese gründlich zu reinigen!


Schöne und gepflegte Zähne strahlen Lebensfreude, Gesundheit und Schönheit aus - beachten Sie für die optimale Pflege unsere Gesundheitstipps!

 






zu den Angeboten

 

Achtung Zecken 


Gesundheitstipps

  1. Zahnreinigung - Auf was soll ich achten?

    Reinigen Sie Ihre Zähne zwei Mal täglich mit einer geeigneten Bürste und einer fluoridierten Zahnpaste. Verwenden Sie zusätzlich Bürstchen oder Zahnseide für die Zahnzwischenräume. Besuchen Sie regelmäßig Ihre Zahnärztin bzw. Ihren Zahnarzt auch wenn sie momentan keine Beschwerden haben. Lassen Sie zudem regelmäßig eine professionelle Reinigung durchführen.

  2. Zahngesundes Essen

    Die Bakterien in den Zahnbelägen lieben Zucker! Achten Sie daher darauf Süßigkeiten nicht in Form von Zwischenmahlzeiten über den Tag verteilt immer wieder zu sich zu nehmen. Dies gilt auch für den sogenannten „versteckten“ Zucker. Sehr viele, als nicht offensichtlich gekennzeichneten süße Lebensmittel (z.B. Streichkäse, Essiggurken uvm.), enthalten Zucker, da dieser ein gutes und günstiges Konservierungsmittel ist. Wählen Sie auch immer wieder feste Speisen, wie Äpfel, Karotten oder härteres Brot, da diese die Kaumuskulatur stärken und einen Reinigungseffekt haben. Nehmen Sie sich zudem ausreichend Zeit zum Essen.


  3. Richtige Reinigung der "Dritten"

    Entfernen Sie nach dem Essen alle Speisereste und reinigen Sie Ihre Prothese jeden Abend mit einer Bürste und einem milden Reinigungsmittel. Reinigen Sie dabei sowohl die Innen- als auch die Außenflächen. Füllen Sie am besten vorher das Waschbecken mit Wasser, um die Prothese bei möglichem Hinunterfallen vor einem Bruch zu schützen. Ein Einlegen der Prothese in Wasser mit Reinigungstabletten wird für eine Dauer von maximal 15 -20 Minuten empfohlen. Anschließend lassen Sie diese ausreichend trocknen. Die Prothese soll über Nacht entweder gut gereinigt getragen oder trocken gelagert werden - von einer Aufbewahrung im Wasser wird abgeraten! Bei starker Verschmutzung wird eine Grundreinigung durch den Zahnarzt empfohlen.